Scrum Workshop Buzzword 10.03.2021

Warum Scrum nicht funktioniert

Buzzword Scrum: darum ist Scrum in vielen Unternehmen zu einem verbrannten Wort geworden

Im zweiten Workshop Buzzword Scrum haben wir uns der Frage gewidmet, warum Scrum in vielen Unternehmen zu einem Buzzword geworden ist. Zudem haben wir auch die Punkte gesammelt, die bei der Implementierung des Scrum Frameworks funktionieren. Darüber hinaus erarbeiteten wir Lösungsoptionen, um aus der Fehlentwicklung ausbrechen zu können.

Der Workshop baute auf den Erkenntnissen vom 17.02.2021 auf und förderte auch neue Themen und Erkenntnisse zu Tage.

In diesen Bereichen hilft Scrum

  • Commitment, Motivation
  • Miteinander im Scrum Team
  • Reduzierung von Silo-Wissen (Teilung von Wissen)
  • Arbeit sichtbar machen
  • Jeder lernt das Produkt kennen
  • Option für Kundenfokus
  • Förderung von Selbstorganisation
  • Produkt wächst inkrementell und iterativ
  • Kommunikation im Team

Darum ist Scrum ein Buzzword (Auszug)

  • Wozu wird nicht geklärt
  • Selbstorganisation (Erwartung vs Rahmenbedingung und Unterstützung)
  • Moving Target (Rahmenbedingungen bleiben bestehen aber wir arbeiten agil –> Konflikt)
  • Multiprojektumgebung (Wie wird die Einhaltung der zugesagten Kapazitäten verifiziert?)
  • Cargo Kult (blindes Adaptieren von Scrum Methoden ohne Sinn zu verstehen)
  • Goldfisch-Problem (man muss langsam Schritte einleiten, nicht direkt “ins Meer werfen”)
  • Nur kleine Scrum Teile werden durchgeführt (z.B. nur Post-Its)

Unser Workshop-Team

Scrum Workshop Buzzword 17.02.2021

Carolin Klein

Patric Eid

Olaf und Patric Eid

Die Erkenntnisse aus dem Scrum Workshop

Auch dieses mal geht ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer:innen des Workshops! Ihr habt durch eure aktive Teilnahme und Mitarbeit entscheidend dazu beigetragen, dass wir so viele gute Punkte sammeln konnten. Und auch, dass wir viele Lösungsansätze finden konnten, wie Scrum von der Liste der Buzzword gestrichen werden kann.

Wenn ihr Fragen, Ideen oder Wünsche habt, schreibt uns gerne über LinkedIn (siehe Verlinkungen oben).

Wenn ihr gerne unsere Sparringspartner:in werden wollt, ihr Projektunterstützung benötigt oder Interesse an einem Teamworkshop habt, schreibt uns gerne an.

Themen und Lösungen Gruppe 1

Die erste Gruppe hat sich vor allem mit dem Thema Multiprojektmanagement beschäftigt. Fragenstellung: wie wird die Einhaltung der zugesagten Kapazitäten verifiziert?

Nach sehr langen Diskussionen, konnten erste Maßnahmen herausgearbeitet werden: Auf Kanban umstellen, zentrales PO einstellen, User-Stories in Reihenfolge bringen, in Retrospektive auf Sprint-Ergebnis eingehen, weitere Teams mittel- und langfristig aufbauen.

Diese Maßnahmen sind allerdings nicht als Blaupause zu verstehen, sondern beziehen sich auf dem im Workshop geschilderten Fall.

Themen und Lösungen Gruppe 2

In der zweiten Gruppe wurden drei Themen diskutiert.

Das “Wozu” wird nicht geklärt, Selbstorganisation (Erwartung vs. Rahmenbedingungen und Unterstützung) und zu wenig Einbindung anderer Bereiche.

Bei jedem der Themen gab es zahlreiche Lösungsmöglichkeiten.

Bzgl. Thema Selbstorganisation:
(Kontext)Informationen geben, Entscheidungstools an die Hand geben (Konsens, Diktatur, konsultativer Einzelentscheid, etc.), Erwartungshaltung bei Beteiligten und Betroffenen abfragen und transparent machen, Impediments der Selbstorganisation über Retrospektiven klären.

Workshop Retrospektive

Beim Workshop am 17.02.21 war am Ende leider keine Zeit mehr für eine richtige Workshop Retrospektive. Dieses mal haben wir unseren Zeitplan angepasst und konnten auch eine kleine Retro durchführen. Wir haben die Retro angelehnt an den Starfish als Briefwahl durchgeführt:

Ein Auszug aus den positiven Rückmeldungen zum Workshop: praxisorientiert, sehr gute Moderation, Conceptboard klappt sehr gut, spannende Themen, sehr gute optische Aufbereitung.

Verbesserungsvorschläge: größere Vorstellungsrunde, Gruppeneinteilung anhand von Themen, noch einen Workshop anbieten, Kennenlernrunde in Breakouts, die Moderatoren sollen sich inhaltlich mehr mit einbringen, ggf. lean coffee Format.

Einen Zauberstab zu beschaffen, damit es nicht zu Kollisionen mit vor- oder nachgelagerten Termine gibt, wurde Einstimmig als Prio 1 beschlossen.

Hier kannst du die Folie unseres Scrum Workshops runterladen

Wenn du möchtest, kannst du dir die Folien hier herunterladen.

Und wenn du schon mal hier bist: vielleicht ist hier 👇 noch etwas für dich dabei? 🙂

advitago academy

Scrum Workshop Buzzword 10.03.2021

Unser Blog mit den Themenschwerpunkten Projektmanagement, Unternehmensentwicklung und digitales Arbeiten.

Online-Training

Ihr unverbindliches Strategiegespräch

Unsere Online-Trainings zum effektiven Projektmanagement (agil? klassisch? egal!) und Teamentwicklung. Bei Bedarf als blended Learning mit regelmäßigem Live-Feedback.

Podcast

Patric Eid

Psst! Das ist noch streng geheim. Hier wird erst ab April etwas stehen. Komme also wieder zurück zu diese Seite oder melde dich zu unserem Newsletter an.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.